Datenschutz

Home / Datenschutz

öffentliches Verfahrensverzeichnis der K&K nach § 4e Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
Angaben zur verantwortlichen Stelle (§ 4e Satz 1 Nr. 1-3 BDSG)
K&K Steuerberatungsgesellschaft mbH
Bayerische Str. ,5 10707 Berlin

Geschäftsführung 

Günter Keydel, Steuerberater
Manuela Neumann, Steuerberaterin
Tilo Hahn, Rechtsanwalt

Datenschutzbeauftragte: Vanessa Bösel

Angaben zu den Verfahren automatisierter Verarbeitung (§ 4e Satz 1 Nr. 4-9 BDSG)
Geschäftszwecke/Ziele der K&K und der Datenverarbeitung
Geschäftszweck der K&K Steuerberatungsgesellschaft mbH ist gemäß
Steuerberatungsgesetz die Beratung, Vertretung sowie die Erfüllung & Hilfestellung
bei der Bearbeitung der Steuerangelegenheiten unserer Auftraggeber.
Neben der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten im Auftrag als
Hauptzweck werden u. a. personenbezogene Daten im Rahmen der Kunden-,
Lieferanten- und Personalverwaltung sowie für sonstige Zwecke
(z. B. Geschäftspartner- und Interessentenbetreuung) erhoben,
verarbeitet oder genutzt.

Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen
Daten oder Datenkategorien. Die betroffenen Personengruppen ergeben sich aus
der Zweckbestimmung. Es handelt sich um folgende Datenkategorien,
wobei grundsätzlich zu unterscheiden ist zwischen Auftragsdaten
und internen Daten, die für eigene Zwecke
der K&K notwendig sind.

Auftragsdaten: 

– für sämtliche Auftragsdaten werden unserseits
die gesetzlichen auferlegten Pflichten nach §11 BDSG eingehalten

Daten für eigene Zwecke der K&K (interne Daten)
– Kundendaten/Debitorendaten: z. B. Ansprechpartner, Adress-, Vertrags-,
Zahlungs- und Steuerungsdaten von Mandanten und anderen Debitoren,
z. B. Mandanten
– Lieferantendaten/Kreditorendaten: z. B. Vertragsstamm-, Abrechnungs-
und Steuerungsdaten von Lieferanten und Dienstleistern (EDV-Service, Lizenzen,
Beratungsdienstleistungen, Bildungsinstitute, Wartung, Handwerker, Reinigung)
– Personaldaten: z. B. Planungs-, Vertragsstamm- und Abrechnungsdaten von
Bewerbern/ Mitarbeitern/ Rentnern/ anderen Anspruchsberechtigten
– sonstige personenbezogene Daten: Daten von sonstigen Geschäftspartnern
(z. B. von Systempartnern, Kammern, Verbänden, Banken und Behörden),
Daten zur Interessentenbetreuung etc.
– öffentliche Stellen, sofern vorrangige Rechtsvorschriften dies erfordern
– interne Stellen, soweit diese Daten im Rahmen ordnungsgemäßer
Aufgabenerfüllung dort benötigt werden
– Dienstleister (§11 BDSG), die zur ordnungsgemäßen Geschäftsabwicklung
eingeschaltet werden
– externe Stellen zur ordnungsgemäßen Erfüllung der oben genannten Zwecke

Regelfristen für die Löschung der Daten
Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen oder vertraglichen
Aufbewahrungsfristen.
Sofern Daten hiervon nicht betroffen sind, werden sie gelöscht,
wenn die unter Nummer 4 genannten
Zwecke entfallen sind.

Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten
Derzeit sind keine Datenübermittlungen in Drittstaaten geplant.
Sofern eine Datenübermittlung in Drittstaaten in Ausnahmefällen erforderlich
sein sollte, erfolgt diese nur nach Maßgabe der gesetzlichen
Zulässigkeitsvorschriften gemäß §§ 4b und 4c BDSG.

Stand: 07 / 2012

Zurück